Donnerstag, 23. Dezember 2010

...

HIER GEHT ES NICHT WEITER


ICH BIN UMGEZOGEN

DAS NEUE ZUHAUSE IST NOCH SCHIEF UND KRUMM - DIE FOTOS HÄNGEN SONSTWO
ABER ICH MACH ES WIEDER SCHICK.



und ja - die kommentar funktion ist endlich öffentlich - auch für nicht angemeldete.

Dienstag, 21. Dezember 2010

Die letzten Vorbereitungen

ornament1
Bei uns herrscht Momentan große Geschäftigkeit. Als Hektik würde ich es nicht beschreiben - eher ein kleines Chaos von noch nicht eingepackten Geschenken, noch verteilt in Tüten und Kartons oben auf den Schränken und zugeschnittenen Stoffstücken, neben statt unter der Nähmaschine. Besucher würden denken wir sind Messies aber nein so ist es nicht. Die Weihnachtsfrau hier im Hause hat viel zu tun und damit sie nicht vom Fleisch fällt wird stets für Ihr wohl gesorgt
Die Adventszeit ist auch Schlemmerzeit. Jedes Wochenende bekocht uns der Mann, natürlich auch an anderen Tagen, mit 1.Klasse Essen und der Sohn tut es ihm gleich. Ist ja eigentlich klar – Wie der Vater so der Sohn! Kurts Varianten sind etwas gewöhnungsbedürftig aber auch lecker. Seine neue Küche, die er zum Geburtstag bekommen hat, ist SEIN Arbeitsplatz.
küche
küche1
food
Da wird alles geschnitten und zerhackt was er finden kann. Das Plastikessen sieht nicht besonders hübsch aus aber zum Probe kochen total OK – die „Hummel“ leckt immer alle Früchte ab und wundert sich, dass es so nach gar nichts schmeckt, hält es mir unter die Nase und will wissen wie es heißt und danach schaut sie mich irgendwie noch ungläubiger an. Papa hat die Kinderküche, in vielen Stunden, im Atelier wieder aufpoliert und ganz liebevoll hergerichtet.

schwein muss man haben
Ich sitze noch total verschlafen am Frühstückstisch und bekomme schon mein erstes Schwein serviert. Halb Roh – aber soll ja Gesund sein.
„Und Mama?--Schmeckt gut?“
„MMmhhh schmeckt gut, traumhaft – Doch das ganze Schwein schaffe ich nicht“
„Musst du auch nicht –dann isst du den Rest einfach später !“
Isst das nicht schön von zwei Männern bekocht zu werden – das wünscht sich doch jede WeihnachtsFrau. Ich habe den Himmel auf Erden :) Zumindest Manchmal.
Ach ja und das Baumdrama – Ich hätte es wissen müssen aber was ist Weihnachten ohne Baum. Ann ist die Meisterin im 30sekunden Baum wieder ab schmücken und schön sorgfältig alles in der Wohnung verteilen. Kurt versteht da keinen Spaß – wird stink sauer – schließlich hat er alles rangehangen. Und Ich und der Mann stehen dazwischen! Ich versuche jetzt dem Tochterkind – Reststrohsterne unter zujubeln – mit denen sie tun und lassen kann was sie will - aber NEIN – Alles was erlaubt ist, ist langweilig! Lieber den Baum ab schmücken oder um schmücken – dabei immer von der Seite zu Mama schauen – da man ja eigentlich weiß dass man es nicht soll und dann trotzdem schnell was runter reisen. Oh weh. Und nun??? Ein ungeschmückter Baum hat auch was. Oder? Mal was anderes. Eine Tradition brechen – Aber wie erkläre ich es Kurt. Oder ich plädiere auf die Vernunft, doch ich denke das ist von so einem kleinen Wesen zu viel verlangt. Mal schauen wie es morgen ist – vielleicht arrangieren sich ja der Baum und die Hummel miteinander. Vom Baum gibt es heute kein Foto aber vom letzten Nähstück was bald ausgepackt werden darf!

pencils3
pencils2
pencils

Montag, 20. Dezember 2010

1Jahr 4Monate ♥

16monate
ornament1
Ein halbes Zähnchen mehr – die Haare sind gewachsen ( jetzt trägst du manchmal Haarspangen) und es wird wenig gesprochen - Mama, Papa. Dada! Ich habe gelesen, dass es Kinder gibt die erst mit zwei oder drei Jahren so richtig anfangen zu sprechen. Warum auch selbst reden wenn alle um einen herum den ganzen Tag quasseln. Verstehen reicht aus – und das verblüfft uns sehr. Kleines Herz, du bist eben was besonderes und kannst dafür tausend andere tolle Sachen – . Deine Augen können sprechen – die sind immer ehrlich und deine Hochgezogenen Augenbrauen verraten deinen Witz! Die Musik geht an und du wirbelst wie wild durch die Gegend und lachst dabei – Bücher schaust du dir verkehrt herum an – Strumpfhosen, Socken, Hausschuhe, alles blöd, wird heimlich wieder ausgezogen. Du bleibst nicht mehr im Stühlchen sitzen, stehst immer wieder auf, was das gemeinsame Essen schwierig macht. Das Essen liegt immer überall, nur nicht mehr auf dem Teller. Nächstes Jahr braucht die Küche einen neuen Anstrich! Lange kannst du dich schon allein beschäftigen, viel brauchst du dafür nicht – nur die Gewissheit dass ich neben an bin und auch was tue. Du kannst aber auch so unendlich Dickköpfig sein, kleines Herz – noch finde ich es süß – mal schauen wie das in paar Jahren aussieht.
Du treues kleines Mädchen
♥♥♥

Sonntag, 19. Dezember 2010

Noch kein passendes Geschenk....????

ornament1
Heute zum 4. Advent möchte ich Euch was sehr süßes vorstellen. Wer noch kein passendes Geschenk hat, oder wie ich, zwei linke Strickhände - der möge vielleicht hier sein Glück oder ein ganz besonderes Geschenk finden. Diese niedlichen Kindersachen strickt eine Oma aus Crimmitschau- Momentan ausschließlich für ihren zweijährigen Enkel aber gern würde sie auch anderen Kindern ein Stück Selbst gemachtes vermachen. Ich war gleich hin und weg und mein Mama Herz schlägt natürlich für die blaue Uhujacke. ♥
Neugierig geworden?
Dann hier mal drauf schauen!!!

Freitag, 17. Dezember 2010

Ich freue mich

Über...
den vielen Neuschnee
das gemütliche Frühstück mit Kurt
den Einkaufsbummel- (alle Geschenke sind da :) :) :)
die bereits am Montag versendete Wichtelpost
den Nähberg, der auf meinem Tisch liegt und mich noch paar Stunden beschäftigen wird
die Heimlichkeit die mich umgibt
den noch nichtvorhandenen Weihnachtsstern- den ich mit Kurt später noch heimlich einkaufen gehe
über den Bestellstatus: verschickt, von Kleine Stofftraeume
Ein Foto von dem Sohn meiner besseren Hälfte.
Der seine neue Schäfchenkuschelhose gar nicht mehr ausziehen möchte.
Tausend Küsschen nach Dresden!
emil3
und auf das Wochende, wo wir wieder Schlitten fahren gehen und uns ein Tannenbäumchen aussuchen.

Mittwoch, 15. Dezember 2010

IKEA

ornament1
Wenn ein neuer Ikea einem direkt vor die Nase gebaut wird muss man natürlich mal vorbei schauen. Also es ist wirklich super da – ich habe so gar nichts zu beanstanden. Es steht dem Ikea Tempelhof in nichts nach. Es waren zwar eine Menge Leute da – was nicht so ganz mein Fall war. Ich bin nicht so der Menschenmassen Fan! - Doch das war ja zu erwarten in der Eröffnungswoche – Den Sohnemann haben wir im Kinderspielland abgegeben - die Hummel auf den Rücken gepackt und uns durch die Menge gewurstelt. Das Kinderspielland ist ein Sicherheitstrakt – das Kind und die abgebende Person bekommt eine Nummer auf den Arm gestempelt, dann noch Personalausweis und alle möglichen Daten hinterlassen und zu guter Letzt wird man noch mit einem Handy ausgestattet. Wenn das Kind abgeholt werden möchte bekommt man einen Anruf. Crazzzy ! Sicher ist Sicher – also da kommt niemand weg – man kann also in Ruhe einkaufen!
Der Mann und Ich wurden zum Becherstapel Duell herausgefordert und der schnellere bekam ein Kuscheltier geschenkt. Jetzt ratet mal wer gewonnen hat? ICH – natürlich. Aber mein Mann schaute so traurig, dass er einen Trostpreis bekam und die Hummel einen Gutschein für ein Softeis. Einen Vorteil hatten diese ganzen Menschen – aber wirklich nur diesen einen - Mir verging so bisschen die Lust am herum stöbern – im Warenbereich hatte ich dann schon ganz schöne Müdigkeitserscheinungen, die Hummel hatte schon Haufen Zwieback Indus und keine Lust mehr und Kurt war auch schon total durch. Er hätte am liebsten ein Schläfchen auf dem Teppichstapel gemacht. Am Stoffregal und in der Geschirrabteilung mussten nochmal alle ganz tapfer sein – aber ich habe mich zusammen gerissen, wirklich. Ich bin ja immer total begeistert von der Stoffwaage. Man misst selbst den Stoff ab – und auch wenn man wie ich, alles so grob abschätzt, die Waage weiß Bescheid. Sie misst anhand des Gewichtes die Länge aus. ??? grübel grübel?
Höhere Mathematik – nichts für mich.
Es gab auch kein Langes Gesicht an der Kasse – Ich war ganz brav.
Das versprochene Softeis hat die letzten Meter für alle erträglicher gemacht und das könnt ruhig immer so sein. Lecker!

ein kleines Tänzchen
Geschwisterliebe
Ikea Lichtenberg – Ich komm bald wieder und dann........

Dienstag, 14. Dezember 2010

Was einen kleinen Menschen beschäftigt!

ornament1
Mamaaaa !
Ja!
Mama, Ich hab die Anni lieb, sogar ganz schön doll. Und den Papa. Und Dich. Und Mich!
Der Papa sagt das immer. Wenn man sich selbst nicht lieb hat - dann ist das Leben nicht schön. Aber wenn man sich selbst lieb hat - dann ist das Leben auch schön.
Stimmt doch Mama, oder?
Ja klar stimmt das.
Hast du mich auch lieb?
Natürlich hab ich dich lieb, sehr sogar.
Die Anni auch?
Ja, auch sehr – genau wie dich.
Wir sind ja deine Kinder, da musst du uns doch auch lieb haben!
Hast du dich denn auch lieb, Mama?

Ja.
Immer?
Naja, manchmal mehr und manchmal weniger.
Was ist denn mehr und weniger lieb ?
Wenn ich wütend auf mich bin, dann habe ich mich weniger lieb doch wenn ich zufrieden mit mir bin, dann habe ich mich mehr lieb.Aber das ist nur manchmal so. Eigentlich habe ich mich mehr gleich lieb.
Aber mich hast du immer lieb!
Ja ! Immer !
Auch wenn ich manchmal nicht höre oder Quatsch mache?
Ich hab dich trotzdem lieb, ich habe bestimmt auch nicht immer gehört und viel Quatsch gemacht. Kinder sind so, wenn es nicht so wäre dann wäre es doch total langweilig mit Euch.
Und deine Mama und dein Papa? - Haben die dich auch lieb?
Weiß ich nicht!
Warum weißt du das nicht, sagen die dir das nie?
Nein!
Ist das schlimm?
Schlimm nicht – aber bisschen traurig.
Aber weißt du Kurt, ich glaube wenn die Mamas und Papas sich selbst nicht richtig lieb haben, dann können sie auch ihre Kinder nicht richtig lieb haben. Die Menschen sind manchmal komisch – es gibt welche die haben immer was zu schimpfen und beschweren sich viel. Aber das ist ganz dumm. Da macht man es sich selbst schwer. Und das Leben ist dann wirklich doof. Aber das Leben ist nicht doof, es ist schön und wir haben großes Glück dass wir vier uns gefunden haben!

Ich finde das Leben schön. Und das du mich lieb hast, das weiß ich ja schon lange! Länger als Du selbst.

(Kurt, 4Jahre 1Monat)

Montag, 13. Dezember 2010

Ich bereue nur weniges!

good luck
ornament1
Es wird Zeit!
Zeit für mich zu gehen.
Zeit Lebewohl zu sagen.
Zeit, das Alte Jahr so langsam zu Verabschieden.
Die Zeit ist ran - die Schuhe anzuziehen und meinen Koffer zu packen!

Ich nutze die Dunkelheit und rette meine Träume in den Tag. Alles um mich herum ist in Bewegung -Tag ein, Tag aus. Ich ziehe mich zurück – in mein Kämmerchen und bereite mich vor, wie eine Schlange die ihr alte Haut abstreift.
Die düsteren Gedanken bleiben in diesem Jahr -
Und das was mit soll, ist sorgfältig und liebevoll verpackt und mein Geheimnis.
Wieder bin ich ein Jahr älter geworden, wieder habe ich gelernt und mit meinem Geist geschaffen – Die Hände waren Werkzeug. Man kann die wenigen Tage riechen - die noch übrig sind - Wie ein lecker Braten liegen sie in der Luft. Ja bald - Bald fängt es wieder bei 1 An. Ich freue mich.
Ich kann mit stolz zurückblicken - da mache ich mir gar nichts vor. Alles wie es war , war genau richtig. Zwölf Monate, in denen ich gelacht habe, geweint, gestritten und wieder vertragen, gehofft, gebangt, gezweifelt, überrascht und gestaunt - Dinge in Frage gestellt und gleich wieder für Unwichtig erklärt.
Ich habe getröstet und getragen, geliebt und geschmust, die Richtigen Worte für missliche Lagen gefunden, das Herz schwer werden lassen und auch weit offen, für meine Kinder - Habe mich abgegrenzt, im richtigen Moment - Mich zur Wehr gesetzt wenn es an meine Substanz ging und vieles was schmerzte hinter mir gelassen, ohne dem nach zu Trauern. Geduld zu haben viel mir auch in diesem Jahr wieder schwer und der Spagat zwischen Mama und Frau war wohl nie größer als zuvor, doch auch das habe ich gemeistert. Manchmal zwar mehr schlecht als recht doch ich gab stets mein bestes – auch ich bin nur ein Mensch. Ich kann mir Fehler eingestehen und auch daraus lernen - Mich Entschuldigen, für Missetaten und Verzeihen. Nachtragend bin ich nur bei ganz wenigen. Doch ich kann nicht nur geben – vor allem wenn alles über mir zusammen zustürzen scheint - Ich möchte auch bekommen. Liebe, Einfach nur wahre Liebe. Und vielleicht noch einen Kuss! Einen ehrlichen Kuss.
Bald bin Ich bereit bereit – für das nächste Jahr. Freue mich darauf wie ein kleines Kind auf seinen Geburtstag. Ich wünsche mir viele Stunden in denen mir die Muse über die Schulter schaut, Gesunde Kinder und Mann, Geborgenheit, Nährende Gespräche mit meinen Freunden, einen Schutzengel, bisschen Zauber und wenig Tränen oder Kummer. Vieles steckt noch in Kinderschuhen doch wird im nächsten Jahr einfach vor die Tür geschubst – Dann lass ich Taten sprechen – doch Gut Ding will Weile haben. Gebt mir noch paar Wochen! Alle die mir leere Versprechen machen und mich versuchen zu Täuschen werde ich rechtzeitig entlarven, bevor ich sie aus versehen mit durch das neue Jahr schleppe – Ich lasse Euch Euer Leben doch keinen Platz an meiner Seite.
Es wird alles gut - genau so wie ich es brauche!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Beiträge

John
I like this post, enjoyed this one thankyou for posting...
Smithd958 (Gast) - 4. Nov, 10:53
Nette Sache! Aber ich...
Nette Sache! Aber ich werde diesbezüglich wunderbar...
Geschenkeshop (Gast) - 11. Dez, 18:36
WOW!!!
das sind superschöne gedanken, ganz ganz toll...
nadine (Gast) - 26. Jan, 14:11
hey hoo
hey süüüüße, du sprichst...
nadine (Gast) - 26. Jan, 12:59

Status

Online seit 2590 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Nov, 10:53